www.keanarags.npage.de - Ragdoll, Katze, Katzenzucht, Kitten, sealpoint, bluepoint

www.keana-rags.ch - Ragdoll, Katze, Katzenzucht, Kitten, sealpoint, bluepoint

 

Tierquälerei und artgerechte Katzenhaltung

 

Was ist Tierquälerei?

Tierquälerei ist das Quälen, Misshandeln oder unnötige Töten von Tieren. Der Begriff bezeichnet damit zwei unterschiedliche Sachverhalte; zum einen die umgangssprachliche Benennung eines Straftatbestands, zum anderen ein psychologisches Phänomen.  Wikipedia

 

Ein Tier kann man nicht nur physisch sondern auch psychisch misshandeln.

Was physische Misshandlung ist, das weiss vermutlich jeder. Deshalb möchte ich hier nicht auf die physische sondern etwas näher auf die psychische Misshandlung eingehen.

Man kann nicht nur einen Menschen, sondern auch ein Tier psychisch kaputt machen. Liebesentzug, nicht spielen, wegstossen, vom Tier ungewolltes herumtragen, zu etwas zwingen was das Tier nicht will, einschüchtern...die Liste ist lang.

Doch wie merkt man ob ein Tier psychisch misshandelt wurde?

Einiges von der Aufzählung kann auch auf ein anderes Krankheitsbild hindeuten, aber auch durch psychische Misshandlung hervorgerufen werden. Deshalb sollte immer ein Tierarzt und ein Tierpyschologe miteinbezogen werden.

Wenn ein Tier psychisch misshandelt wurde, dann braucht der Besitzer sehr viel Geduld. In manchen Fällen ist es unmöglich, dass ein Mensch das Vertrauen eines solchen Tieres wieder gewinnen kann. Was ist dann aber der richtige Weg? Diese Frage werde ich nicht beantworten, sondern einfach im Raum stehen lassen. Denn die Meinungen dazu gehen auseinander. Wichtig ist vorallem, sobald man davon erfährt müssen zwingend Massnahmen ergriffen werden, um dem Tier helfen zu können. Ob es der Züchter oder der Tierschutz ist, der notfalls sogar mit Hilfe der Polizei das Tier vom Misshandler wegholt oder ob es eine Privatperson ist die Kenntniss davon hat und diese an die entsprechende Stelle weiterleitet, ist egal. Wichtig ist, dass man hilft. Ein Tier ist KEIN Gegenstand, es ist ein Lebewesen mit Gefühlen. Wir Menschen sind es den Tieren schuldig, diese so zu behandeln wie sie es verdienen. Tiere lieben uns bedingungslos...sie können sich nicht wehren.

Ich bin Katzenzüchter und als Katzenzüchter steht das Wohl dieser Tiere für mich an erster Stelle. Ich züchte nicht des Geldes wegen sondern weil ich Freude an diesen Tieren habe und zum Rasse-Erhalt beitragen möchte. Jedes von meinen Tieren bekommt gleich viel Liebe, jedes von meinen Tieren wird respektiert. Wenn ich mit ihnen spiele, dann spiele ich mit allen und wenn ich Gutelis verteile, dann bekommen alle gleichviel. Sie haben Spielsachen, mit Sisal uwickelte Kratzbäume, Kartonschachteln, Bettchen uvm. Obwohl meine Katzen keine Freigänger sind, merkt man ihnen an sie sind glücklich. Sie können Katze sein und sie werden geknuddelt wenn sie das Bedürfnis haben. Sie schlafen bei mir im Bett, hüpfen auf Tische und Schränke, kratzen am Sofa und man stolpert über sie wenn sie herumtoben. Es sind zwar Katzen, aber trotzdem sind es vollwertige Familienmitglieder. Keine wird weggestossen und keine wird bevorzugt.

 

Artgerechte Haltung

Das schreibt das BLV (Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen) über die Katzenhaltung:

Katzen sind unabhängige Tiere, die sehr zahm und zutraulich werden, sofern sie als Jungtiere auf Menschen geprägt wurden. Sie sind neugierig und brauchen viel Abwechslung, Ausgucke, Klettermöglichkeiten, Fangspiele, aber auch gemütliche Rückzugsorte. Katzen mit Freigang lauern stundenlang gespannt vor einem Mäuseloch, um dann im entscheidenden Moment zuzupacken. Werden Katzen drinnen gehalten, muss ihnen Gelegenheit zum Erkunden, Beobachten und zu Fangspielen geboten werden. Katzen schlafen aber auch viel. Sie brauchen Rückzugsmöglichkeiten, wo sie ungestört stundenlang vor sich hindösen können.

Das schreibt der STS (schweizer Tierschutz) über die Katzenhaltung:

Von Gesetzes wegen müssen bei der Katzenhaltung folgende Punkte zwingend eingehalten werden. Sollte dies nicht der Fall sein, dann leidet die Katze.

Wenn all diese Punkte nicht beachtet werden, dann sind wir wieder bei der psychischen Misshandlung und der Kreis schliesst sich.

 

 

 


 

 

 

Nach oben